Sie befinden sich hier

Keramikmuseum Schloss Obernzell

Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums

Obernzell, Lkr. Passau / Niederbayern

Teller aus Altbayern, 18. Jh.
Teller aus Altbayern, 18. Jh.

Keramikmuseum Schloss Obernzell

Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums

Schloßplatz 1
94130 Obernzell

Tel. 08591/1066
Tel. 08591/9116119
Email
tourismus@obernzell.de
Webseite
http://www.bayerisches-nationalmuseum.de/index.php?id=75&L=%271

Öffnungszeiten

1. April-6. Jan. Di.-So. 10.00-17.00

Beschreibung

Obernzell führt seit dem Mittelalter wegen seiner bedeutenden Keramikherstellung auch den Beinamen „Hafnerzell“. Und ist somit der perfekte Ort, um anhand von etwa 1200 Exponaten die Entwicklung der handwerklich hergestellten Keramik – v. a. in Niederbayern – von der Jungsteinzeit bis heute nachzuzeichnen. Das Museum im fürstbischöflichen Renaissance-Schloss bietet darüber hinaus einen Überblick über keramische Techniken, Herstellungsvorgänge und Verwendungen bis hin zu Industrieproduktion und zeitgenössischer Keramik. Präsentiert werden die europaweit bedeutende und jahrhundertelange Schwarzgeschirrproduktion in Obernzell, die handwerkliche Fayenceherstellung in Dießen am Ammersee, Steinzeug aus Bayern und Irdenware aus Niederbayern sowie Nymphenburger Porzellan.