Sie befinden sich hier

Holztechnisches Museum

Rosenheim, kreisfreie Stadt / Oberbayern

Kinder an der Holz-Sinnenstation
Kinder an der Holz-Sinnenstation

Holztechnisches Museum

Max-Josefs-Platz 4
83022 Rosenheim

Tel. 08031/16900
Fax 08031/900507
Email
info@htm-rosenheim.de
Webseite
https://www.rosenheim.de/kultur-freizeit/holztechnisches-museum.html

Öffnungszeiten

Di.-Sa. 10.00-17.00, 2. u. 4. So. im Monat 13.00-17.00

Beschreibung

Rosenheim, ehemals Zentrum des Holzhandels in Oberbayern und Sitz vieler Holz verarbeitender Betriebe, wurde 1925 Standort einer Holzfachschule, aus der sich das Holztechnikum entwickelt hat. Heute gibt es in Rosenheim drei einschlägige Ausbildungsstätten für Holzberufe: die Hochschule, die staatliche Technikerschule und das Lehrinstitut für Holzwirtschaft und Kunststofftechnik.
Dies veranlasste die Stadt 1990, mit einem Holztechnischen Museum eine Dokumentation über den Werkstoff Holz zu schaffen. Untergebracht ist dieses in Deutschland einmalige Museum im „Ellmaierhaus“, einem im Kern mittelalterlichen Bürgerhaus im Inn-Salzach-Baustil. Über 400 Exponate, darunter Werkzeuge, Holzprodukte und maßstabsgerecht nachgebaute Modelle, veranschaulichen die Entwicklung der Holzbearbeitung und -verarbeitung. Holzkonstruktionen für Brücken, Dachstühle und Sendetürme vermitteln eine Vorstellung vom Holzbau früher und heute. Auch wenn vieles aufgrund der räumlichen Enge auf Modelle beschränkt werden muss, vermittelt das Museum einen lebendigen Eindruck von der Vielseitigkeit des Rohstoffs Holz und vor allem von der Leistungsfähigkeit der auf Holzverarbeitung spezialisierten Handwerker und Ingenieure.
Sonderausstellungen vertiefen einzelne Themen und Spezialgebiete rund ums Holz. Für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen wird ein umfangreiches museumspädagogisches Programm angeboten.

Ausstellungen