Sie befinden sich hier

Heimatmuseum

Langenzenn, Lkr. Fürth / Mittelfranken

Das Museumsgebäude mit aufgesetztem Fachwerkbau
Das Museumsgebäude mit aufgesetztem Fachwerkbau
Foto: Heimatmuseum Langenzenn

Heimatmuseum

Martin-Luther-Platz 4
90579 Langenzenn

Tel. 09101/2281
Webseite
http://www.heimatverein-langenzenn.de/museen/heimatmuseeum

Öffnungszeiten

1. So. im Monat 14.00-16.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Seit 1957 zeigt der Langenzenner Heimatverein die lokalgeschichtliche Sammlung in einem Gebäude, dessen Untergeschoss vor dem Dreißigjährigen Krieg als Kirchhofkapelle diente (erbaut um 1350). Das Obergeschoss, ein Fachwerkbau, wurde nach 1620 aufgesetzt. Heute dokumentieren landwirtschaftliche Geräte, Hausrat, Möbel sowie vor- und frühgeschichtliche Funde die Ortsgeschichte. Erwähnenswert sind Münzen der ersten Münzstätte der fränkisch-brandenburgischen Hohenzollern in Langenzenn (errichtet 1361–1425). In der Abteilung „Geologie des Zenntals“ kann der Besucher 200 Millionen Jahre alte Fußabdrücke von mehreren Saurierarten betrachten.
Im benachbarten ehemaligen Stadtgefängnis ist im Erdgeschoss die alte Kräuter- und Materialkammer der Stadtapotheke untergebracht. Im Obergeschoss werden die Erzeugnisse aus Langenzenner Lahma, einem Ton, der für die traditionelle Ziegelherstellung verwendet wird, gezeigt. Eine Abteilung über die Entwicklung Langenzenns vom Königshof zur Stadt im Jahr 2000 wird eingerichtet. Zusätzlich kann der Besucher im Lindenturm die Beindrechslerei des Heimatdichters Heinrich Ulrich sowie eine Türmerstube besichtigen.