Sie befinden sich hier

Grenzland- und Trenckmuseum

Waldmünchen, Lkr. Cham / Oberpfalz

Abteilung „Leben an der Grenze“
Abteilung „Leben an der Grenze“

Grenzland- und Trenckmuseum

Schlosshof 4
93449 Waldmünchen

Tel. 09972/307-25
Fax 09972/307-40
Email
tourist@waldmuenchen.de
Webseite
http://www.waldmuenchen.de/de/kultur-freizeit/museum/

Öffnungszeiten

Mitte März – Ende Okt. u. Mitte Dez. – Mitte Jan. Di., Sa., So. u. Feiert. 14.00-17.00

Feiertags offen

Beschreibung

Seine grenznahe Lage hat die Entwicklung Waldmünchens stets bestimmt – sei es durch Grenzverkehr und Handel oder durch Krieg und Feindschaft. Und so sind auch die Beziehung zum Nachbarn Tschechische Republik und das Leben an der Grenze ein namensgebender Schwerpunkt des Museums.
Ein prägendes Ereignis in der Stadtgeschichte bildet den zweiten Hauptaspekt des Museums: die Belagerung Waldmünchens im Jahr 1742 durch den Pandurenobristen Franz Seraph Freiherr von der Trenck, eine zentrale Figur im Österreichischen Erbfolgekrieg. Eine Abteilung geht auf das Trenck-Festspiel ein, das seit 1950 in Waldmünchen stattfindet.

Ausstellungen

Helena Ackermann - Glas Potpourri.

Technische und künstlerische Vielfalt
22.10.2016 - 14.01.2018