Sie befinden sich hier

Goldbergbaumuseum Goldkronach

Goldkronach, Lkr. Bayreuth / Oberfranken

Außenansicht des Museumsgebäudes
Außenansicht des Museumsgebäudes
Foto: Stadt Goldkronach, Günther Hoppert, Museumsverein Goldkronach

Goldbergbaumuseum Goldkronach

Bayreuther Straße 21
95497 Goldkronach

Tel. 09273/502026
Tel. 09273/9840
Fax 09273/96380
Email
vorzimmer@goldkronach.bayern.de
Webseite
http://www.goldbergbaumuseum.de

Öffnungszeiten

So. u. Feiert. 13.00- 17.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Feiertags offen

Beschreibung

Wie das einstige Dorf „Kronach“ zur Stadt „Goldkronach“ wurde, erklärt das dortige Goldbergbaumuseum. Im 1740 erbauten ehemaligen Forstamtsgebäude wird die wechselvolle Ortsgeschichte dargestellt, von der Blütezeit des Goldbergbaus im 14. und 15. Jh. bis heute. Im Mittelpunkt steht hierbei natürlich das Gold – seine Entstehung, sein Abbau und seine Verarbeitung –, aber auch das Leben der Bergleute und die Schaffenszeit Alexander v. Humboldts im Goldkronacher Bergbaurevier. Von den vergeblichen Versuchen, Gold künstlich herzustellen, zeugt ein nachgebautes mittelalterliches Alchemielabor.