Sie befinden sich hier

Glyptothek

München, kreisfreie Stadt / Oberbayern

Museumsbau im griechisch-ionischen Stil von Leo v. Klenze, 19. Jh.
Museumsbau im griechisch-ionischen Stil von Leo v. Klenze, 19. Jh.

Glyptothek

Königsplatz 3
80333 München

Tel. 089/286100
Fax 089/28927516
Email
info@antike-am-koenigsplatz.mwn.de
Webseite
http://www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de/de/glyptothek-muenchen.html

Öffnungszeiten

Di.-So. 10.00-17.00, Do. 10.00-20.00
Museumscafé

Beschreibung

Die unter König Ludwig I. errichtete Glyptothek, die den bedeutendsten europäischen Museumsbauten ihrer Zeit zuzurechnen ist, entstand in den Jahren 1816–1830 als eine von Leo v. Klenze in griechisch-ionischem Stil entworfene Tempelanlage. Zusammen mit den Antikensammlungen und den Propyläen schließt sie den Königsplatz wie einen antiken Markt ein. 1944 wurde der Bau stark beschädigt, die Stuckaturen und Fresken der Säle dabei zerstört. Im Inneren nach Plänen von Josef Wiedemann restauriert und neugestaltet, wurde die Glyptothek 1972 wiedereröffnet.
Die Ausstellung führt durch die Geschichte der antiken Bildhauerkunst zwischen 560 v. Chr. und 400 n. Chr., vertreten durch weltberühmte Originale wie durch gute römische Kopien nach klassischen Meisterwerken. Zwei Jünglingsstatuen aus dem mittleren und dem späten 6. Jh. v. Chr. gehören zu den schönsten Beispielen der archaischen Plastik überhaupt. Der berühmte "Barberinische Faun" gilt als beispielhaft für die spätere, hellenistische Entwicklung im 3. Jh. v. Chr. Römischen Kopien nach Meisterwerken der griechischen Kunst, z. B. nach der Eirene des Kephisodot oder der nackten Aphrodite des Praxiteles, stehen qualitätvolle originale Grabreliefs des 4. Jh. v. Chr. gegenüber. Die Giebelskulpturen des spätarchaischen Aphaia-Tempels in Ägina sind wohl der kostbarste Besitz der Glyptothek. Der anonyme Bildhauer des jüngeren Ostgiebels ist einer der großen Meister der Zeit um 490 v. Chr. Griechische und vor allem römische Porträts zeigen die Säle X – XII: Ausgehend von einem Jugendbildnis Alexanders d. Gr. bietet sich eine dichte Reihe guter Beispiele von Augustus bis in die Spätantike.

Veranstaltungen

Frevler mit Christian Gliwitzky

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 29.09.2016, um 18:00 Uhr

Phidias und Polyklet mit Christian Gliwitzky

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 06.10.2016, um 18:00 Uhr

Hellenistische Skulpturen mit Raimund Wünsche

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 13.10.2016, um 18:00 Uhr

Der Löwe ist los. Ein archaischer Tiertorso mit Jörg Gebauer

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 20.10.2016, um 18:00 Uhr

Letzte Führung zur Sonderausstellung "Zerklüftete Antike" mit Christian Gliwitzky

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 27.10.2016, um 18:00 Uhr

Die Lange Nacht der Münchner Museen

Aktionstag, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 15.10.2016, 19:00 bis 02:00 Uhr

Kinderprogramm zur Langen Nacht der Münchner Museen

Workshop, Zielgruppe: Familien
Nächster Termin am 15.10.2016, 14:00 bis 17:00 Uhr

Ludwig-Festival: 200 Jahre Baubeginn der Glyptothek. Ein Museum für "Werke ausgezeichneter Schönheit"

Themenführung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 23.10.2016, um 11:00 Uhr

Ludwig-Festival: 200 Jahre Ägyptische Sammlung – in der Glyptothek und im Ägyptischen Museum

Themenführung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 23.10.2016, um 15:00 Uhr