Sie befinden sich hier

Glasmuseum Passau

Passau, kreisfreie Stadt / Niederbayern

Detail einer Schale, 1878
Detail einer Schale, 1878

Glasmuseum Passau

Höllgasse
94032 Passau

Tel. 0851/35071
Fax 0851/31712
Email
glasmuseum@rotel.de
Webseite
http://www.glasmuseum.de

Öffnungszeiten

tägl. 13.00-17.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Im Passauer Glasmuseum ist böhmisches Glas in seiner Gesamtheit dargestellt. Alle epochemachenden Entwicklungen und Glasmacherfamilien Böhmens, Bayerns und Österreichs sind hier auf einzigartige Weise dokumentiert. Neben Einzelobjekten namhafter Glaskünstler sind auch Beispiele aus Serienproduktionen vertreten. Die Qualität und Anzahl der Gläser (über 30 000 Exponate, darunter unzählige Weltausstellungsstücke) ermöglichen detaillierte Einblicke in die Designs, Hütten- und Veredelungstechniken des böhmischen Glases. Vier alte Patrizierhäuser aus dem 14.–16. Jh., darunter auch das frühere Stadtgericht und das Traditionshotel „Wilder Mann“, bilden den anspruchsvollen Rahmen für „das schönste Glashaus der Welt“ (Friedrich Dürrenmatt). Die Sammlung verteilt sich über vier Stockwerke und über 600 Vitrinen. Der Rundgang beginnt in der 4. Etage und führt bis ins Erdgeschoss. Er fängt mit den ältesten Gläsern aus der Zeit um 1700 an und endet mit Gläsern der Moderne um 1950. Auch die größte deutschsprachige Kochbuchsammlung mit 12 600 Bänden von 1450–1950 gehört zum Bestand des Museums. Ein Teil davon ist im Zimmer der Kaiserin Elisabeth (Sissi) untergebracht.