Sie befinden sich hier

Garnisonmuseum

Nürnberg, kreisfreie Stadt / Mittelfranken

Inszenierung eines Schützengrabens aus dem Ersten Weltkrieg
Inszenierung eines Schützengrabens aus dem Ersten Weltkrieg

Garnisonmuseum

Zweibrückener Straße 54
90441 Nürnberg

Tel. 0911/6491159
Email
kaiser@garnisonmuseum.de
Webseite
http://www.garnisonmuseum.de

Öffnungszeiten

Einlass mit Führung: 2. Sa. im Monat 10.00 u. n. Vereinb. (ungerade Monate Hochbunker Hohe Marter, gerade Spittlertorturm)

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Mit Auflösung des Militärstandortes Nürnberg wurde 1992 das Garnisonmuseum Nürnberg gegründet. In einem ehemaligen Hochbunker aus dem Jahr 1941 präsentiert das Museum seit 1997 eine Ausstellung zur regionalen Garnisonsgeschichte der Städte Nürnberg, Fürth und Erlangen. Von den Zeiten des reichsstädtischen Militärs bis zur Gegenwart spannt sich der Bogen, wobei auch die gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den Bürgern und den stationierten Soldaten beleuchtet werden. Leben und Erleben der Soldaten im Lauf der Jahrhunderte werden u. a. mit Hilfe von Großdioramen verdeutlicht.
In der Dependance Spittlertorturm sind seit 2005 die ca. 10 000 Bände umfassende Fachbibliothek, das Bild- und Dokumentenarchiv sowie wechselnde Sonderausstellungen untergebracht.
In dem aus dem Jahr 1371 stammenden Turm werden Führungen zur Bau- und Nutzungsgeschichte des Bauwerks und der Stadtmauer sowie Turmbesteigungen angeboten.