Sie befinden sich hier

Fuggerei – Museum im Weltkriegsbunker

Augsburg, kreisfreie Stadt / Schwaben

Ausstellungsraum
Ausstellungsraum
Foto: context medien und verlag/Martin Kluger, context medien und verlag/Martin Kluger

Fuggerei – Museum im Weltkriegsbunker

Fuggerei
86152 Augsburg

Tel. 0821/319881-14
Fax –12
Email
info@fugger.de
Webseite
http://www.fugger.de/singleview/article/wiederaufbau-nach-der-bombennacht/37.html

Öffnungszeiten

April–Sept. tägl. 8.00–20.00, Okt.–März 9.00–18.00
Museumscafé
Museumsshop

Beschreibung

Auf dem Gelände der Fuggerei befindet sich auch ein Bunker, den die Familie Fugger 1943 errichten ließ. In weiser Voraussicht, wie sich zeigen sollte, denn in der Bombennacht vom 25. auf den 26. Februar 1944 rettete dieser Luftschutzraum rund 200 Menschen das Leben. Heute ist der original erhaltene Weltkriegsbunker ein über 100 m² großes Museum, das die Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs in Augsburg dokumentiert. Schwerpunkt sind die 20 verheerenden Luftangriffe auf die Stadt, bei denen 1499 Menschen starben, 85 000 Einwohner obdachlos und 90 % der Innenstadt zerstört wurden. Aber auch der sofortige Wiederaufbau der Fuggerei in den Folgejahren bis 1973 wird gezeigt.
Das Museum ist das einzige im bayerischen Schwaben, das sich ausschließlich mit der NS-Zeit und ihren Folgen auseinandersetzt.