Sie befinden sich hier

Freilandmuseum Grassemann

Naturpark-Fichtelgebirge-Infostelle

Grassemann, Lkr. Bayreuth / Oberfranken

Trüpfhaus
Trüpfhaus

Freilandmuseum Grassemann

Naturpark-Fichtelgebirge-Infostelle

Grassemann 3
95485 Warmensteinach

Tel. 09277/6105
Tel. 0921/728370
Fax 0921/72888370
Email
naturpark@landkreis-wunsiedel.de
Webseite
http://www.warmensteinach.de/Freilandmuseum.grassemann_warmensteinach.0.html

Öffnungszeiten

Mai-Okt. Mi.-So. 11.00-16.00, Jan.-April Sa. u. So. 14.00-16.00

Beschreibung

Das Trüpfhaus, ein Einfirsthof aus dem Jahr 1698 mit Wohnteil, Stall und Scheune unter einem Dach, war einstmals für das südliche Fichtelgebirge typisch. Das Anwesen vermittelt einen interessanten Einblick in den Wohn- und Lebensalltag auf einem kleinen Mittelgebirgs-Bauernhof. Die Landwirtschaft diente v. a. der Selbstversorgung. Die Bewohner arbeiteten daneben im Bergbau, im Wald, im Steinbruch oder als Handweber. Eine Attraktion sind die sichtbaren Spuren der Bau- und Nutzungsgeschichte des Einfirsthofs: der Holz-Blockbau, die Schwarze Küche mit Kellergewölbe und der Hinterlader-Kachelofen, der auch zum Kochen genutzt wurde.
Das Museum ist darüber hinaus Infostelle des Naturparks Fichtelgebirge und zeigt zum Thema „Menschen und Wälder“ den Wandel der Bedeutung des Waldes für den Menschen – von den früheren Waldnutzungen bis heute.
Ein Lehrpfad zur historischen Entwicklung der Kulturlandschaft, der über das Museumsgelände hinausgehend angelegt ist, lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei eingehender Betrachtung lassen sich in der Landschaft Reste früherer Nutzungen erkennen.
Das Jahresprogramm bietet wechselnde Sonderausstellungen, Aktionstage für Kinder, Museumsfeste und Märkte. Es gibt spezielle Museumsführungen sowie naturkundliche und historische Wanderungen. Für Gruppen führt das Museum auf Anfrage museums- und umweltpädagogische Aktionen zu verschiedenen Themen durch – für Schulklassen das auf den Lehrplan abgestimmte „grüne Klassenzimmer“.