Sie befinden sich hier

Felix-Müller-Museum

Neunkirchen a. Brand, Lkr. Forchheim / Oberfranken

Felix Müller, Blaues Bauernhaus, 1930er Jahre
Felix Müller, Blaues Bauernhaus, 1930er Jahre
Foto: Felix-Müller-Museum Neunkirchen, Gero Häußinger

Felix-Müller-Museum

Anton-von-Rotenhan-Straße 2
91077 Neunkirchen

Tel. 09134/908042
Tel. 09134/1837
Fax 09134/70580
Email
fmm@neunkirchen-am-brand.de
Webseite
http://www.neunkirchen-am-brand.de/museen/felixmuellermuseum/

Öffnungszeiten

So. 15.00-17.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Museumsshop

Beschreibung

Das Felix-Müller-Museum Neunkirchen am Brand befindet sich im Gebäude des Zehntspeichers, der zum 1314 gegründeten ehemaligen Augustinerchorherrenstift gehörte.
Gewidmet ist das Museum dem in Augsburg geborenen Bildhauer und Maler Felix Müller (1904–1997). Der expressiv gestaltende Künstler, der sich nach Krieg und Gefangenschaft 1948 hier niederließ, schuf eine Fülle überwiegend religiöser Werke, darunter etwa 100 Kruzifixe. Doch gehören auch Gemälde mit Motiven aus der fränkischen Landschaft, Stillleben, Porträts sowie zahlreiche Grabmale auf den Friedhöfen der Region und Gebrauchskunst für öffentliche und private Auftraggeber zu seinem umfangreichen Gesamtwerk.
In regelmäßigen Sonderausstellungen werden Werk und Umfeld des Künstlers vertiefend präsentiert.