Sie befinden sich hier

Erika-Fuchs-Haus. Museum für Comic und Sprachkunst

Schwarzenbach a.d. Saale, Lkr. Hof / Oberfranken

Detail aus dem begehbaren Entenhausen
Detail aus dem begehbaren Entenhausen
Foto: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, Shahab Sangestan

Erika-Fuchs-Haus. Museum für Comic und Sprachkunst

Bahnhofstraße 12
95126 Schwarzenbach a. d. Saale

Tel. 09284/933-13
Fax 09284/933-6613
Email
hentschel@erika-fuchs.de
Webseite
www.erika-fuchs-haus.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 10.00-18.00

Beschreibung

Das Erika-Fuchs-Haus - Museum für Comic und Sprachkunst widmet sich als erstes Museum in Deutschland ausschließlich der Kunstform Comic.
Die Übersetzerin und Chefredakteurin des Micky-Maus-Magazins, Dr. Erika Fuchs (1906–2005), lebte 50 Jahre lang in Schwarzenbach an der Saale. Mehr als vierzig Jahre lang übertrug sie die Geschichten aus Entenhausen ins Deutsche. Ihre Sprachkunst trug wesentlich dazu bei, Comics von ihrem Schmuddelimage zu befreien. Sie prägte mit ihren Wortschöpfungen und Lautmalereien die deutsche Sprache.
Das Museum lädt die Besucher dazu ein, ihre Sprachkunst spielerisch zu erkunden. Wer kennt Erikativ, Onomatopoesie und Alliteration?
Grübel, grübel … Aber sicher! Zack, Bumm, Peng!