Sie befinden sich hier

Eremitage

Bayreuth, kreisfreie Stadt / Oberfranken

Werkstatt Antoine Pesne, Markgräfin Wilhelmine (Friederike Sophie) von Bayreuth, 1738/40
Werkstatt Antoine Pesne, Markgräfin Wilhelmine (Friederike Sophie) von Bayreuth, 1738/40

Eremitage

Eremitage 4
95448 Bayreuth

Tel. 0921/75969-37
Tel. 0921/75969-0
Fax 0921/75969-87
Email
sgvbayreuth@bsv.bayern.de
Webseite
www.bayreuth-wilhelmine.de

Öffnungszeiten

April–Sept.: tägl. 9.00–18.00 1.–15. Okt.: tägl. 10.00–16.00 Da die Öffnungszeiten jährlich variieren können, informieren Sie sich bitte auf der Webseite
Museumscafé
Museumsshop

Beschreibung

Die Eremitage ist eines der vielen Glanzstücke, die Bayreuth so einzigartig machen. Ihr Name ist untrennbar verbunden mit Markgräfin Wilhelmine, die das Alte Schloss, eine „höfische Einsiedelei“, ab 1735 zu einer spätbarocken Sommerresidenz ausbauen ließ. Das Innere ist prunkvoll ausgestattet, u. a. mit einem Japanischen und einem Chinesischen Kabinett. Bis 1753 wurde schließlich das Neue Schloss Eremitage mit seinem charakteristischen Halbrund errichtet.
Der dazugehörige Park, mit seiner Kombination aus barocker Symmetrie und natürlich gewachsenen Waldpartien, überrascht mit malerischen Elementen wie Wasserspielen, künstlichen Grotten, einem Ruinentheater und kleinen Architekturen nach Entwürfen von Joseph Saint-Pierre und lädt zum Lustwandeln à la Wilhelmine ein.