Sie befinden sich hier

Dokumentation Obersalzberg

Berchtesgaden, Lkr. Berchtesgadener Land / Oberbayern

Begehbarer Teil der Bunkeranlagen
Begehbarer Teil der Bunkeranlagen

Dokumentation Obersalzberg

Salzbergstraße 41
83471 Berchtesgaden

Tel. 08652/9479-60
Fax 08652/9479-69
Email
organisation@obersalzberg.de
Webseite
http://www.obersalzberg.de

Öffnungszeiten

April-Okt. tägl. 9.00-17.00, Nov.-März Di.-So. 10.00-15.00

Beschreibung

Am Obersalzberg bei Berchtesgaden, einst als Sommersitz Hitlers und seines engsten Gefolges wichtige Befehlszentrale und populärer Ort des Führerkults, befindet sich heute ein vom Institut für Zeitgeschichte im Auftrag des Freistaats Bayern konzipierter und betreuter Lern- und Erinnerungsort zur historischen Aufarbeitung dieses speziellen Aspekts der NS-Vergangenheit.
Die Dokumentation Obersalzberg stellt dem Mythos die geschichtliche Realität gegenüber. Dabei beschränkt sie sich nicht allein auf die Geschichte des Obersalzbergs im Dritten Reich, sondern zeigt mit Bild- und Textdokumentationen die innenpolitische Entwicklung und die außenpolitischen Ereignisse mit den Stationen des 2. Weltkriegs auf, bis hin zur Nutzung des Geländes als US-„recreation area“ von 1945 bis 1995. Teile der Bunkeranlagen, die zum Mythos einer „Alpenfestung“ beitrugen, beherbergen heute Medienräume mit Audio- und Videodokumenten.