Sie befinden sich hier

Diözesanmuseum St. Afra

Augsburg, kreisfreie Stadt / Schwaben

Das „Wunderbarliche Gut“ von Hl. Kreuz in Augsburg mit Reliquiarkästchen von 1205
Das „Wunderbarliche Gut“ von Hl. Kreuz in Augsburg mit Reliquiarkästchen von 1205
Diözesanmuseum St. Afra
Diözesanmuseum St. Afra
Foto: Diözesanmuseum St. Afra, Siegfried Wameser

Diözesanmuseum St. Afra

Kornhausgasse 3-5
86152 Augsburg

Tel. 0821/3166-8831
Tel. 0821/3166-8835
Fax 0821/3166-8839
Email
museum.st.afra@bistum-augsburg.de
Webseite
http://www.museum-st-afra.de

Öffnungszeiten

Di.-Sa. 10.00-17.00, So. u. Feiert. 12.00-18.00 An bestimmten Feiertagen geschlossen, nähere Informationen online.

Feiertags offen

teilw.
Museumsshop

Beschreibung

Ein 1000 Jahre altes Bronzeportal empfängt den Besucher – es stammt aus der Erstausstattung des ottonischen Doms und führt als eindrucksvolles Highlight gleich in das Thema des Museums ein: eine weit gefächerte Auswahl bedeutender Kunstwerke aus den verschiedensten Epochen und Gattungen. In der seit 1872 bestehenden Sammlung lebt die spannende Geschichte von Kirche, Konfession und Kunst in und um Augsburg weiter.
Die Ausstellung informiert abwechslungsreich über den Augsburger Dom und die Geschichte des Bistums. Mit seinem wertvollen Bestand an Augsburger Goldschmiedearbeiten aus den Bereichen liturgisches Gerät und Reliquiare nimmt das Museum auch die Funktion einer Domschatzkammer wahr. Das Diözesanmuseum besitzt Kunstwerke von herausragender Qualität und europäischer Bedeutung – neben der Bronzetür aus der Mitte des 11. Jh. auch die Funeralwaffen, die anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für Kaiser Karl V. 1559 hergestellt wurden, oder frühe, als Reliquien verehrte Textilien aus dem 9. und 10. Jh., darunter zwei Kaseln (Messgewänder) des hl. Ulrich, der Bischof von Augsburg war.