Sie befinden sich hier

Deutsches Hopfenmuseum

Wolnzach, Lkr. Pfaffenhofen a. d. Ilm / Oberbayern

Vorplatz des Museumsgebäudes, einem Hopfengarten nachempfunden
Vorplatz des Museumsgebäudes, einem Hopfengarten nachempfunden

Deutsches Hopfenmuseum

Elsenheimerstraße 2
85283 Wolnzach

Tel. 08442/7574
Fax 08442/7115
Email
info@hopfenmuseum.de
Webseite
http://www.hopfenmuseum.de

Öffnungszeiten

Di.-So. 10.00-17.00
Museumsshop

Beschreibung

Schon in der Antike nutzte der Mensch den Hopfen als Heilpflanze. Doch seit dem Mittelalter diente er praktisch nur mehr für einen Zweck: Als Würzstoff und Konservierungsmittel im Bier. Das Bayerische Reinheitsgebot von 1516 schrieb fest, dass ausschließlich diese bitterstoffreiche und aromatisch riechende Kletterpflanze zum Bierbrauen verwendet werden darf, neben den Grundstoffen Wasser und Gerstenmalz. Seither hat der Hopfen einen Spitzenplatz unter den so genannten Handelspflanzen, die dem, der sie kultivierte, mit etwas Glück eine Menge Geld einbringen konnten. Seit dem 19. Jh. konzentrierte sich der Anbau immer stärker auf wenige Gebiete. Das größte unter ihnen ist seit langer Zeit die Hallertau, in deren Zentrum als "Hopfenmetropole" der Markt Wolnzach liegt. Dieser Landstrich zwischen München, Ingolstadt und Landshut hat sich seit Generationen dem Hopfenbau verschrieben.
Nach 20-jähriger Vorbereitungszeit öffnete das Deutsche Hopfenmuseum 2005 seine Tore. In einem spektakulären Neubau in der Form eines Hopfengartens wird auf rund 1000 m² Ausstellungsfläche alles Wissenswerte rund um den Hopfen abwechslungsreich präsentiert. Interaktive Modelle, lebensgroße Inszenierungen, Medienstationen und vieles mehr laden die Besucher ein auf eine Reise durch die jahrhundertealte Geschichte einer Pflanze und der Menschen, die von ihr leben.

Veranstaltungen

India Pale Ale

Sonstiges, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 20.12.2016, um 19:00 Uhr

Bier und Schokolade

Sonstiges, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 17.01.2017, um 19:00 Uhr