Sie befinden sich hier

DenkStätte Weiße Rose

Weiße Rose Stiftung e.V.

München, kreisfreie Stadt / Oberbayern


Foto: DenkStätte Weiße Rose

Foto: DenkStätte Weiße Rose

DenkStätte Weiße Rose

Weiße Rose Stiftung e.V.

Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Tel. 089/2180-3053
Email
info@weisse-rose-stiftung.de
Webseite
http://www.weisse-rose-stiftung.de

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 10.00-16.00, Sa. 12.00-15.00

Beschreibung

Die Weiße Rose Stiftung e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Dieser wurde im Jahr 1987 von Überlebenden der Widerstandsgruppe Weiße Rose und dem weiteren Kreis der Weiße Rose Zugehörenden gegründet.

"Flugblätter der Weiße Rose" nennen die Studenten Hans Scholl und Alexander Schmorell ihre ersten vier Schriften, die sie im Sommer 1942 in München und Umgebung verteilen. Sie sind ein Aufruf zum passiven Widerstand und zur sofortigen Beendigung des Krieges. Mitte Januar 1943 erscheint das fünfte Flugblatt "Aufruf an alle Deutsche!" in tausendfacher Auflage. Nur einen Monat später werden Hans und Sophie Scholl beim Auslegen des sechsten Flugblattes, das sich gezielt an die Studenten richtet, in der Universität verhaftet. Der Volksgerichtshof spricht sieben Todesurteile und langjährige Haftstrafen gegen Mitstreiter aus. In Hamburg kommen acht Personen im Zusammenhang mit der Flugblattverbreitung zu Tode.

In Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München eröffnet die Weiße Rose Stiftung e.V. 1997 die DenkStätte Weiße Rose mit einer Dauerausstellung zur Geschichte des studentischen Widerstands.