Sie befinden sich hier

DB Museum/Verkehrsmuseum Nürnberg

Nürnberg, kreisfreie Stadt / Mittelfranken

Fahrzeughalle mit Adler und ICE
Fahrzeughalle mit Adler und ICE

DB Museum/Verkehrsmuseum Nürnberg

Lessingstraße 6
90443 Nürnberg

Tel. 0911/2192428
Fax 0911/2191249
Email
russalka.nikolov@deutschebahn.com
Webseite
http://www.dbmuseum.de

Öffnungszeiten

Di.-Fr. 9.00-17.00, Sa., So. und Feiert. 10.00-18.00

Feiertags offen
Museumsshop
Museumscafé

Beschreibung

Das Museum wurde 1899 als "Königlich Bayerisches Eisenbahnmuseum" gegründet. 1902 kamen die Bereiche Post und Telegrafie hinzu und das Museum erhielt den Namen "Königlich Bayerisches Verkehrsmuseum". Im Jahr 1925 wurde es am jetzigen Standort neu gebaut.
Zum 150-jährigen Jubiläum der Eisenbahn 1985 erfolgte eine Umgestaltung. Im selben Jahr eröffnete das DB Museum eine neue Dauerausstellung sowie das Freigelände mit der Fahrzeughalle. Die jüngste Änderung in der Struktur des Verkehrsmuseums kam mit der Reform von Bahn und Post Mitte der 1990er Jahre. 1995 wurde die Postabteilung Teil der "Museumsstiftung Post und Telekommunikation" und in "Museum für Kommunikation" umbenannt. Die Eisenbahnabteilung übernahm 1996 die Deutsche Bahn AG als Firmenmuseum unter der Bezeichnung "DB Museum".
Das Herzstück des neuen DB Museums bildet eine Ausstellungslandschaft zur Geschichte der Eisenbahn in Deutschland, die auf zwei Etagen und 2500 m² in all ihren Facetten gezeigt wird. Der Bogen spannt sich von den Anfängen in England bis zur deutschen Wiedervereinigung 1989. Die Besucher erleben, wie die Eisenbahn im 19. Jh. binnen weniger Jahrzehnte alle Bereiche menschlichen Daseins grundlegend verändert und die Grundlage für eine mobile Gesellschaft gelegt hat. Neben der Erfolgsgeschichte des Verkehrssystems Eisenbahn kommen auch die Schattenseiten der Entwicklung zur Darstellung: Schon früh wurde der militärische Nutzen der Bahn erkannt und im 20. Jh. diente die Reichsbahn als logistisches Rückgrat von Vernichtungskrieg und Holocaust.
Neben der großen Politik finden sich aber auch ganz alltägliche Dinge wie die Entwicklung des Reisekomforts oder die Arbeitsbedingungen der Bahnangestellten. Alle Themen sind abwechslungsreich und multimedial in Szene gesetzt. Erlebnisräume wie das Kino "Adlerama", Tunnel, Wartesäle und Eisenbahnabteile machen den Gang durch die Ausstellung zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Eisenbahngeschichte. Seit 2013 besitzt das Museum mit seinem "KIBALA", dem Kinder-Bahnland, im 2. Obergeschoss des Museums einen interaktiven Kinderbereich, in dem Kinder Signale stellen, eine Dampflok heizen oder auch im Simulator einen ICE steuern können.

Veranstaltungen

Eisenbahn für Groß und Klein

Allgemeine Führung, Zielgruppe: Familien
Nächster Termin am 31.07.2016, um 14:00 Uhr

Schnupperführung zum Kennenlernen

Allgemeine Führung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 31.07.2016, um 11:30 Uhr

Haltet den Dieb

Ferienprogramm, Zielgruppe: Kinder
Nächster Termin am 03.08.2016, 10:00 bis 13:00 Uhr