Sie befinden sich hier

Carl-Hirnbein-Museum

Missen-Wilhams, Lkr. Oberallgäu / Schwaben

Carl-Hirnbein-Museum

Hauptstraße 45
87547 Missen-Wilhams

Tel. 08320/456
Tel. 08320/228
Fax 08320/268
Email
gemeinde@missen-wilhams.de

Öffnungszeiten

Fr. 15.00-17.00

Beschreibung

1991 eröffnete der Verkehrsverein Missen-Wilhams das Museum zum Gedenken an den 1807 in Wilhams geborenen und 1871 in Weitnau verstorbenen Carl Hirnbein. Der von Peter Dörfler in der Allgäu Trilogie „Notwender“, „Zwingherr“ und „Alpkönig“ genannte Gutsbesitzer aus Wilhams war maßgeblich beteiligt am Prozess der Umwandlung des Allgäus vom Ackerbau zur Milchwirtschaft. Allem Modernem aufgeschlossen, kümmerte er sich nicht nur um die Produktion qualitätvollen Käses, sondern auch um die deutschlandweite Vermarktung der erzeugten Produkte. Daneben gehört er mit dem Bau des Grüntenhauses, des ersten Berghotels im Allgäu, zu den Pionieren des Alpentourismus. Liberal gesinnt, war er politisch engagiert, in der Gemeindepolitik, dann als Begründer von Märzvereinen in der Zeit um 1848 und später als Mitglied des Landtags.