Sie befinden sich hier

Bergbaumuseum Maffeischächte

Auerbach, Lkr. Amberg-Sulzbach / Oberpfalz


Foto: Copyrightvermerk
Teilschnittgewinnungsmaschine AM50 vor dem Fördergerüst des Schachtes Maffei II
Teilschnittgewinnungsmaschine AM50 vor dem Fördergerüst des Schachtes Maffei II
Foto: Bergbaumuseum Maffeischächte, Michael Grüner

Bergbaumuseum Maffeischächte

Nitzlbuch
91275 Auerbach

Tel. 09643 2049573
Fax 09643/91168
Email
bergbaumuseum@auerbach-net.de
Webseite
http://www.maffeispiele.de

Öffnungszeiten

Mai-Okt.: 1. So im Monat u. Feiert. 14.00-17.00 u. n. Vereinb. (Tel. 0176/79606037) 2. Adventwochenende Bergwerksweihnacht 13.00-20.00

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Feiertags offen
Museumsshop

Beschreibung

Bergbau als Mitmachmuseum – im Erlebnisschaustollen des Bergbaumuseums Maffeischächte werden die Besucher selbst zum Kumpel.
Die Schachtanlage Grube Maffei war eines der bedeutendsten Eisenerzbergwerke Bayerns. Zwischen 1906 und 1978 wurden hier ca. 16 Millionen Tonnen Erz gefördert. Zur Anlage gehören auch die ältesten Fördertürme ihrer Art in ganz Bayern. Der Besucher fühlt sich bei der Führung wie unter Tage – unter lautem Getöse schaufelt ein Überkopflader Erz vom Ort weg, der Grubenventilator brummt. Wer es sich zutraut, darf selbst den Bohrhammer zum Bohren der Sprenglöcher ansetzen. Druckluft bringt das schwere Werkzeug zum Vibrieren und lässt eindringlich die Belastung der Kumpels nachspüren. Und auch ein Alarm unter Tage wird bei den Führungen simuliert. Ein Erlebnis für Kinder ist eine Fahrt in der Kleinbahn, die rund um das Bergwerksgelände führt.