Sie befinden sich hier

Bayerisches Armeemuseum

Ingolstadt, kreisfreie Stadt / Oberbayern

Neues Schloss
Neues Schloss
Foto: Bayerisches Armeemuseum, Stephan Pöhler www.helibild.de
geschlossene Sturmhaube, um 1620
geschlossene Sturmhaube, um 1620
Foto: Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt, Christian Stoye

Bayerisches Armeemuseum

Neues Schloss, Paradeplatz 4
85049 Ingolstadt

Tel. 0841/9377-0
Fax 0841/9377-200
Email
info@armeemuseum.de
Webseite
http://www.armeemuseum.de

Öffnungszeiten

Di.-Fr. 9.00-17.30, Sa. u. So. 10.00-17.30, Feiert. 10.00-17.30 Derzeit sind nur die Sonderausstellungen zu besichtigen. Die Dauerausstellung wird nach Sanierungsmaßnahmen 2018 wiedereröffnet.

Feiertags offen

Beschreibung

Das 1879 gegründete Bayerische Armeemuseum gehört zu den großen militärhistorischen Museen Europas. Der Schwerpunkt seiner Sammlung liegt auf Bayern im europäischen Kontext.
Das im 15. Jh. erbaute Neue Schloss gilt als einer der schönsten gotischen Profanbauten Deutschlands. Die hier gezeigte Dauerausstellung gibt auf über 3500 m² einen Überblick über die Entwicklung des Heerwesens vom 15. Jh. bis 1914. So finden sich neben Rüstungen, den ersten Schusswaffen oder sogar einer Handprothese aus dem späten Mittelalter auch die geschwärzten Harnische der „Pappenheimer“ aus dem Dreißigjährigen Krieg, ein prunkvolles Türkenzelt aus den Türkenkriegen des 17. Jh. oder die bayerischen Fahnen, Standarten und Königsuniformen aus dem 19. Jh.
Zum Bayerischen Armeemuseum gehören neben dem Neuen Schloss auch die benachbarten Ausstellungsbereiche im Reduit Tilly (Museum des Ersten Weltkriegs) und im Turm Triva (Bayerisches Polizeimuseum).

Die ständige Ausstellung im Neuen Schloss ist derzeit wegen Sanierungsmaßnahmen geschlossen. Wiedereröffnung 2018.

Ausstellungen

Ein Prosit der Erinnerung

Soldaten und ihre Bierkrüge
05.07.2016 - 30.12.2016

Nord gegen Süd

Der Deutsche Krieg 1866
22.07.2016 - 31.12.2018