Sie befinden sich hier

Badhaus Museum und Galerie

Kulmbach, Lkr. Kulmbach / Oberfranken

Eingangsbereich des Badhauses
Eingangsbereich des Badhauses
Foto: Stadt Kulmbach

Badhaus Museum und Galerie

Oberhacken 34
95326 Kulmbach

Tel. 09221/940-210
Tel. 09221/9588-0
Fax 09221/940-88210
Email
juergen.treppner@stadt-kulmbach.de
Webseite
www.kulmbach.de

Öffnungszeiten

Fr.–So. 13.00–17.00

Beschreibung

„Das Baden ist nicht nur überflüssig, sondern auch sehr schädlich für die Menschen“, schrieb ein Arzt 1655. Das sah man nicht immer so: Im Mittelalter war das Badhaus ein Ort der Reinlichkeit, der Geselligkeit und des Vergnügens. In jeder größeren Ansiedlung gab es eine öffentliche Badeanstalt, in Kulmbach sogar drei. Die „Obere Badstube“ aus dem 14. Jh. blieb erhalten und ist heute als Museum zu besichtigen, das Einzige seiner Art in Bayern. Ein Rundgang durch die Räume vermittelt den Besuchern einen Einblick in die mittelalterliche Welt des Badens.
Im Obergeschoss befindet sich das ehemalige Atelier des Kulmbacher Malers Michel Weiß (1867–1951), der Impressionen der Stadt Kulmbach und des Umlands sowie eindrucksvolle Porträts Kulmbacher Persönlichkeiten schuf. Auf einer Galeriefläche präsentieren zudem regionale und internationale Künstler ihre Werke.