Sie befinden sich hier

Augustiner-Chorherrenmuseum

Markt Indersdorf, Lkr. Dachau / Oberbayern

Außenansicht des Museums
Außenansicht des Museums
Foto: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, Felix Löchner
Einblick in die Museumsräume
Einblick in die Museumsräume
Foto: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, Felix Löchner
Sequenz zur Indersdorfer Sternwarte
Sequenz zur Indersdorfer Sternwarte
Foto: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, Felix Löchner

Augustiner-Chorherrenmuseum

Marienplatz 1
85229 Markt Indersdorf

Tel. 08136 / 88 40
Fax 08136 / 88 39
Webseite
http://www.augustiner-chorherren-museum.de

Öffnungszeiten

Sa. 13.00-16.00, So. 13.00-17.00

teilw.

Beschreibung

Es gibt sie seit dem 12. Jh., dennoch existiert deutschlandweit wohl nur ein einziges Museum, das sich spezifisch des Themas Augustiner-Chorherren annimmt: Am historischen Ort, im Klosterareal von Markt Indersdorf, verfolgt das Augustiner-Chorherrenmuseum die wechselvolle Geschichte des Klosters und seiner Bewohner und wirft zugleich einen Blick auf das Augustiner-Chorherrenwesen an sich. Wie ein roter Faden zieht sich hierbei das Thema Bildung und Schule durch die Ausstellung. Ein eigener Bereich ist der Nutzung der Gebäude nach der Säkularisierung im 18. Jh. gewidmet, zunächst als Waisenhaus der Salesianerinnen und der Barmherzigen Schwestern, später als Erziehungsanstalt der Nationalsozialisten. Ein Schwerpunkt liegt auf der unmittelbaren Nachkriegszeit, als die Vereinten Nationen hier ein internationales Zentrum zur Betreuung ausländischer unbegleiteter Kinder und Jugendlicher unterhielten (UNRRA D. P. Center).